Unsere Flitterwochen | Stefans und Sonjas Wedding Guide – #8

Vielleicht wollt Ihr zwei nach Eurer Hochzeit für eine Zeit verschwinden und Eure Zweisamkeit genießen. Die Welt steht Euch offen. Wollt Ihr weite Sandstrände, Sonne, Meer oder steht Ihr auf Safari-Touren? Wollt Ihr die Metropolen dieser Erde besuchen, fremde Kulturen erleben? Alles ist möglich.


Der Begriff Flitterwochen stammt höchstwahrscheinlich von dem althochdeutschen Wort „filtarazan“ (liebkosen) und dem mittelhochdeutschen Wort „gevlitter“ bzw. „vlittern“ (heimliches Lachen, kichern, flüstern) ab.


IMG_0407
Rhodos – Lindos Blu

Besonders wenn Ihr spezielle Flitterwochenpakete möchtet solltet Ihr relativ früh buchen. Empfehlung ca. 9 Monate vor Reisebeginn. Diese besonderen Pakete haben meist Annehmlichkeiten inbegriffen die nur für Euch reserviert sind. Das kann die tolle SPA-Behandlungen sein oder ein fester Tisch beim Abendessen mit atemberaubenden Blick aufs Wasser. Das variiert von Anbieter zu Anbieter.

Legt Euch wieder ein Budge fest, denn es hilft nichts von Hawaii zu träumen, wenn man 2000 Euro ausgeben möchte.

Verfalle aber nicht dem Irrglaube, je teurer und exklusiver die Hochzeitsreise, umso schöner wird sie werden. Es ist das Gefühl was zählt, Ihr 2 macht diese Reise unvergesslich.

Frei nach dem Motto: Andere Länder andere Sitten, wollen wir Dir noch einige coole Ideen vorstellen.

In Griechenland zum Beispiel schreibt sich die Braut alle Namen ihrer, noch nicht verheirateten, Freundinnen auf die Sohlen der Brautschuhe. Man sagt, dass die als nächstes heiraten wird, deren Name, nach einer durchtanzten Nacht, immer noch lesbar ist.

Die Amerikaner hingegen machen viele Videos mit Freunden. Die Clips enthalten liebe Worte und herzliche Nachrichten für das Brautpaar. Hier werden Emotionen ganz groß geschrieben.

Inder schenken sehr gerne Geld, sie glauben jedoch, dass ein runder Betrag Unglück bringt. Daher endet die Summe meist mit einer 1.

Weil es im Leben immer bergauf gehen soll schneiden die Brasilianer ihre Hochzeitstorte nicht oben an, sondern immer unten.

Die bekannteste aller Traditionen, die wir auch pflegen, kommt aus England!
„Something old, something new, something borrowed, something blue“
Das Alte steht für Beständigkeit, für die Verbundenheit zu Familie, da kann beispielsweise Familienschmuck sein. Das Neue spiegelt den Neuanfang wider. Für gewöhnlich ist es das Brautkleid, welches neu ist. Etwas Geliehenes soll zeigen, dass man nie alleine ist, weil die Familie und Freude immer für Euch da sein werden. Wichtig! Das Stück muss wieder zurückgegeben werden. Das Blaue soll für Treue stehen, klassischerweise ist es das Strumpfband.

sdp_6437_03. November 2014-Bearbeitet
Rhodos – Afandou Beach

Schließen will ich mit einem wunderbaren Zitat von Luciano De Cresenzo, der sagte:

„Wir alle sind Engel mit einem Flügel. Wir müssen einander umarmen, wenn wir fliegen wollen.

Hier haben wir noch eine kleine Packliste, damit Ihr die wichtigsten Dinge dabei habt

Herzliche Grüße,
Stefan und Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s